Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

SV Listerscheid verabschiedet sich mit Niederlage in die Sommerpause

10.06.2018

Der SVL verlor am letzten Spieltag knapp mit 2:3 gegen die Spielgemeinschaft Saalhausen/ Oberhundem und beendet eine Saison mit Höhen und Tiefen auf Platz 7. Vor dem Spiel ging es für beide Mannschaften um nichts mehr. Für den SVL stand bereits fest, dass man vom 7. Platz nicht mehr verdrängt werden kann und auch nach oben nichts mehr geht.

Listerscheid war in den ersten Minuten die bessere Mannschaft aber die Gäste trafen in Person von Christes in der 6. Spielminute. Der Spieler der Gäste drosch einen umstrittenen Freistoß aus knapp 20 Metern in die Maschen. Listerscheid spielte weiter munter nach vorne, hatte jedoch Probleme im Aufbauspiel. Die Mannschaft belohnte sich in der 13. Minute. Benni Boecher nahm einen Ball volley und traf ins rechte untere Eck. Es folgte ein Sommerkick bei strömendem Regen, wobei beide Mannschaften in den Zweikämpfen giftig agierten. Kurz vor der Pause war plötzlich Flo Budde frei vorm Tor der Gäste, schloss mit dem rechten Fuß ab und brachte so seine Farben in Führung.

Nach der Halbzeit musste der SVL zunächst personell umstellen. Beide Spielertrainer verließen den Platz. Für den verletzten Hendrik „Henna“ Busenius rückte Sebastian „Babbi“ Fernholz in die Innenverteidigung und der eingewechselte Xhevat Belegu rückte auf die Position vor der Abwehr. In seinem vorerst letzten Spiel ging Christian „Eugen“ Arndt zunächst auf die Bank und Marcel Cramer wechselte vom Feld ins Tor. Das Spiel war weiterhin auf nicht ganz so hohem Niveau. Die Gäste kamen besser ins Spiel und waren, auch durch die vielen Umstellungen auf Seiten der Gastgeber, von nun an die spielbestimmende Mannschaft mit mehr Torchancen. Einige Chancen vereitelte Marcel Cramer im Tor oder die Abwehr um Matthäus Kusch.

In der 72. Spielminute dezimierte sich der SVL selbst. Nach einem nicht gegebenen Strafstoß ließ Christian Gagliarde seinen Frust raus und flog vom Platz. Saalhausen nutzte die sich ergebenen Räume immer mehr aus und kam zu einem glücklichen Sieg durch zwei späte Tore. Zunächst traf Larocca in der 82. Spielminute zum Ausgleich. Wie im Hinspiel erzielte Isufi in der letzten Spielminute den Siegtreffer. Beide Gegentore wurden über die rechte Seite vorbereitet.

Im Anschluss an die Partie feierte der SVL trotz der Niederlage das 60-jährige Bestehen mit Freunden und Gästen. Zudem wurden vier Spieler verabschiedet, die in Zukunft andere Wege einschlagen werden. Tobias Kaufhold und Christian Gagliarde verlassen den Verein und wechseln zum FC Schwalbenohl bzw. zum SC LWL 05. Spielertrainer Christian „Eugen“ Arndt legt aus persönlichen Gründen erst einmal eine Pause als (Spieler-)Trainer ein. Sebastian „Babbi“ Fernholz muss seine Karriere aus Verletzungsgründen beenden. Die beiden letztgenannten Spieler bleiben dem Verein jedoch treu und haben versichert, bei „Not am Mann“ auszuhelfen.

Man sieht sich nach der Sommerpause wieder im Ihnetal. In diesem Sinne auf eine erfolgreiche und verletzungsfreiere Saison 2018/2019…

 

Muss verletzungsbedingt seine Karriere beenden - Sebastian Fernholz