Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

„Lucky-Punch“ sorgt nach fulminantem Spielverlauf für den Sieg

24.04.2018

Der SV Listerscheid konnte auch im Rückspiel das Derby gegen Dünschede für sich entscheiden. Man gewann mit Glück 5:3 und festigt einen oberen Platz in der Heimtabelle. Dünschede war von Beginn an das Team, was mehr Chancen zu verzeichnen hatte. Sie waren vor allem im letzten Drittel präsenter und so musste das ein oder andere Mal das Glück oder Keeper „Eugen“ retten.

In der 27. Spielminute ein erneuter Verletzungsschock für den SVL. Florian Budde fasste sich an den Oberschenkel und musste sofort ausgewechselt werden. Für ihn kam Christian Gagliarde, der in seiner ersten Aktion direkt einen Elfmeter rausholen konnte. Sven Stump trat an und traf gewohnt sicher zum etwas glücklichen 1:0. Dünschede reagierte unmittelbar in Person von Koschitz mit einem Traumtor. Er trat im Mittelfeld dynamisch an, ließ zwei Abwehrspieler stehen und stand frei vor Keeper „Eugen“, der an dem Schuss zwar noch dran war, aber den Ball nicht mehr um den Pfosten lenken konnte. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit stellten die Gäste etwas offensiver um und wechselten Offensivkräfte ein. Das abgezocktere Team blieb an diesem Tag jedoch der SVL. So trafen Spielertrainer Hendrik „Henna“ Busenius und Tobias Kaufhold mit einem Doppelschlag zur 3:1 Führung (54./61. Spielminute). Beiden Toren waren Fehler der Abwehrmannschaft der Gäste vorangegangen. Henna drückte einen Abstauber über die Linie, Kaufhold nahm einen abgewehrten Ball direkt. Die Gäste waren überrascht und schienen mit sich selbst beschäftigt zu sein. Bis zur 73. Spielminute war der SVL das bessere Team der zweiten Halbzeit und der Gegner schien sich fast schon aufgegeben zu haben.

Dann führte eine Unaufmerksamkeit der Hintermannschaft zum 2:3. Die Abwehr war zu weit eingerückt und stand sich in der Mitte fast auf den Füßen. Ritter wurde auf der linken Abwehrseite freigespielt und ließ dem Torhüter des SVL keine Chance. In der 75. Spielminute wurden die Gastgeber geschockt und ihnen das Spiel wurde aus den Händen genommen. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte und einem anschließend verlorenen Kopfballduell stand Koschitz frei und netzte mit seinem zweiten Treffer zum 3:3.

Das Trainerteam reagierte umgehend und brachte den angeschlagenen treffsichersten Stürmer Alexander „Kalli“ Khalladi, welcher an der fulminanten Schlussphase seinen Teil beitragen sollte. Listerscheid stellte kurz vor Schluss erneut unter Beweis, dass man an diesem Tag vor dem Tor das clevere Team war. Man warf sich geschlossen als Mannschaft in die letzten 15. Minuten und wurde durch einen doppelten „Lucky-Punch“ belohnt. Nach einer Standardsituation gewann „Kalli“ im Strafraum das Kopfballduell und Christopher Kubiak staubte zum umjubelten 4:3 ab (89. Minute). Nur eine Minute später setzte „Kalli“ den Schlusspunkt mit seinem 15. Saisontreffer.

Listerscheid gewinnt glücklich aber aufgrund der Chancenauswertung nicht unverdient. Somit bleibt man saisonübergreifend seit drei Spielen gegen Dünschede ungeschlagen und hat in diesem Jahr beide Derbys für sich entschieden!

Trat in beiden Derbys drei mal zum Elfmeter an und blieb eiskalt- Sven Stump