Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

Gerechte Punkteteilung gegen Drolshagen 2

17.04.2018

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge reichte es am letzten Sonntag immerhin für einen Punkt gegen Drolshagen 2. Der Gast ist auf einem Abstiegsplatz und hat bereits im vorletzen Spiel gegen Finnentrop auf die prekäre Lage reagiert. In diesem Spiel schlug man Finnentrop mit einigen Akteuren aus dem Bezirksligakader der ersten Mannschaft deutlich. Listerscheid war vor Spielbeginn also gewarnt, wollte auf die eigene Heimstärke bauen und trat offensiv auf. Das Trainerteam Arndt/Busenius stellte etwas um und baute vor der Abwehrkette ein offensiv ausgerichtetes Mittelfeld auf.

Beide Teams wollten von Anfang an den Gegner unter Druck setzen und einen Spielaufbau verhindern. Die Ausrichtung des offensiven Pressings setzte der Gast aus Drolshagen zu Beginn besser und konsequenter um als die Heimmannschaft aus dem Ihnetal. Aus einer solchen Situation des frühen Anlaufens entstand auch das 0:1 durch Gummersbach. Tief in der eigenen Hälfte verlor man den Ball und der Stürmer der Gäste lupfte den Ball handlungsschnell über Torwart Arndt hinweg ins lange Eck (5. Spielminute).

Bis zur Mitte der ersten Halbzeit blieben die Gäste das wachere und aktivere Team. Erst dann kam der SVL besser ins Spiel und erspielte sich erste Gelegenheiten. Insbesondere in den letzten fünf Minuten vor der Halbzeitpause hätte man das 1:1 erzielen müssen. Zunächst scheiterte „Kalli“ am Pfosten und mit dem Halbzeitpfiff verpasste Peters es, den Ball über die Linie zu bugsieren.

In der zweiten Halbzeit war der SVL das spielbestimmende Team und hatte die Feldüberlegenheit auf ihrer Seite. Drolshagen blieb jedoch weiter gefährlich und so musste Keeper Eugen Arndt das ein oder andere Mal retten. Für Listerscheid verpassten es unter anderem erneut Peters oder Budde den Ausgleich zu erzielen. Ab der 70. Spielminute stellte das Trainerteam die Mannschaft noch einmal um und erhoffte sich neben neuen offensiven Impulsen auch mehr Durchschlagskraft.

In der 79. Minute wurde der SVL für den Einsatz, der an diesem Tag deutlich mehr zu erkennen war als im letzten Spiel, belohnt. Nach schönem Zuspiel mit der Hacke wackelte Kaufhold einen Gegenspieler im Strafraum aus und vollstreckte mit rechts ins kurze Eck. Nach dem sehenswerten Ausgleichstreffer passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel. Kaufhold hatte die Möglichkeit, das Spiel komplett zu drehen, verpasste jedoch den Abschluss. Einen Wermutstropfen gab es bereits in der ersten Halbzeit. Christopher „Zeppo“ Zeppenfeld verletzte sich ohne Fremdeinwirkung am Knie, als er in der 20. Minute unglücklich mit dem Knie umknickte. Es droht ein langer Ausfall. Er wäre neben den anderen Verletzten (Hutsch, Boecher) der nächste bittere Ausfall.

Weiter geht es mit den englischen Wochen in der Kreisliga B. Am Mittwoch (18.04.) gastiert Dünschede im Ihnetal. Das Hinspiel konnte der SVL vor wenigen Wochen knapp aber verdient mit 1:3 für sich entscheiden. In den letzten Spielen erholte sich Dünschede von der Niederlage, liegt bereits acht Punkte vor dem SVL und hat zudem mit LWL 05 die meisten Tore in der Liga geschossen. Man kann sich auf ein erneut brisantes Derby im Ihnetal freuen. Anstoß ist, wie gewohnt, um 19 Uhr.

Ihm droht eine lange Verletzungspause- Auch auf diesem Weg gute Besserung Christopher Zeppenfeld