Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

Listerscheid schlägt Hillmicke verdient mit 5:2

28.03.2018

Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen. So lautet die Bilanz der Ihnetaler nach dem unglücklichen Start und der Last-Minute Niederlage gegen Türk Attendorn. Am 19. Spieltag schlug man den SV Hillmicke deutlich und verdient mit 5:2. Mit dem wichtigen Dreier klettert der SVL bis auf Platz 7 und verschafft sich Luft nach unten.

Das Spiel begann unglücklich für die Platzherren. Bereits in der 3. Spielminute spekulierte die Abwehr der Gäste auf Abseits und man ließ die Gäste freistehend zum Abschluss kommen. Schwarz überwand den wieder ins Tor gerückten „Kalli“. Da Stammtorhüter und Spielertrainer Christian „Eugen“ Arndt verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stand, musste Mittelstürmer Alexander „Kalli“ Khalladi mal wieder ins Tor. Listerscheid ließ sich durch das frühe Gegentor nicht verunsichern und konnte bereits in der 7.Minute durch Milos Mitrovic ausgleichen. Vorangegangen war eine gute Kombination zwischen dem Torschützen und Florian Budde.

Dieses Duo erzwang auch das 2:1 in der 35. Spielminute. Budde legte vorm Tor uneigennützig quer, Mitrovic schoss den Ball an die Latte und der Abwehrspieler aus Hillmicke drückte den Ball beim Klärungsversuch über die Linie. Zwei Minuten später schoss Budde einen Freistoß aus über 20 Metern gefühlvoll über die Mauer ins linke Eck. Der Keeper aus Hillmicke war zwar noch dran, konnte den Treffer aber nicht verhindern. Der schönste Angriff des Spiels brachte das 4:1 durch Kapitän „Xhevo“ Belegu. Listerscheid kombinierte sich durch die Hälfte der Gäste auf die rechte Seite. Dort vernaschte Alex Peters mit etwas Glück seinen Gegenspieler und fand mit seiner flachen Hereingabe Xhevat, der freistehend abschloss und aus kurzer Entfernung traf.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Die Führung war verdient aber vielleicht um ein Tor zu hoch. Der Gastgeber machte aus fast jeder Chance ein Tor, wobei man auf einen an diesem Tag schwachen Gegner aus Hillmicke traf. Spielerisch war man den Gästen klar überlegen. Listerscheid versuchte meistens den Ball flach und sicher durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Hillmicke schlug fast nur lange Bälle und fand so gut wie gar nicht ins Spiel.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie zunehmend. Der SVL war weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und dominierte den Gegner, der es weiter mit langen und hohen Bällen versuchte. Bei Listerscheid passte häufig der letzte oder vorletzte Pass nicht, sodass man die Dominanz nicht in weitere Tore ummünzen konnte. Zudem konnte man die Chancenverwertung der ersten Halbzeit nicht mit in die zweite nehmen. Bei drei Toren Vorsprung ließ man dem Gegner die Tür noch einen Spalt weit offen. Hillmicke kam kurzfristig noch einmal zurück in die Partie. Nach einer Ecke nahm Stürmer Beusen den Ball volley und ließ Torhüter „Kalli“ erneut keine Chance (80. Minute). Die Hoffnung der Gäste machte Budde mit dem Endstand zunichte. Er traf in der 83. Minute gekonnt aus ganz spitzem Winkel ins leere Tor. Weitere Halbchancen auf Seiten der Gastgeber konnten nicht genutzt werden und so blieb es beim 5:2.

Weiter geht es bereits morgen (Gründonnerstag) um 19 Uhr im Ihnetal. Man trifft auf den FC Finnentrop, dem am Wochenende ein Auswärtssieg im Derby beim FC Finnentrop/ Bamenohl gelang. Mit einem Sieg kann sich Listerscheid weiter Luft nach unten verschaffen. Finnentrop dagegen könnte mit einem Sieg die Abstiegsplätze verlassen. Das Hinspiel gewann der SVL mit dezimiertem Kader 1:2 in Finnentrop.

 

Doppeltorschütze Florian Budde harmonierte besonders mit Startelfdebütant Milos Mitrovic