Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

Listerscheid macht es unnötig spannend und gewinnt 3:2 gegen Rahrbachtal

03.11.2017

Der SVL gewann am 12. Spieltag knapp aber verdient mit 3:2 gegen den SV Rahrbachtal. In einer einseitigen ersten Halbzeit dominierten die Jungs aus dem Ihnetal. Sie erspielten sich zahlreiche Chancen, die zu einer Führung mit drei oder vier Toren zur Halbzeit locker gereicht hätten. Es wurde auch in diesem Spiel wieder deutlich, dass selbst beste Chancen in dieser Saison nicht reichen. Der Ball wurde vorm Tor nicht quer gelegt auf freie Mitspieler oder die Abschlüsse von Khalladi oder Kaufhold wurden teils kläglich vergeben.

So mussten zwei Standardsituationen herhalten. In der 23. Spielminute verlängerte Sven Stump einem gut getretenen Freistoß aus dem Halbfeld von Kevin Hutsch per Kopf ins lange Eck. Zehn Minuten später führte ein Eckball von Hutsch zum 2:0. Unser Kapitän „Xhevo“ nickte zur verdienten 2:0 Führung ein. Wie anfangs beschrieben, lies man viele Chancen liegen und man wurde eiskalt bestraft. Ein schöner Angriff der Gäste aus Rahrbachtal führte zum 1:2. Die Gäste konterten über wenige Stationen über ihre rechte Offensivreihe und in der Mitte schloss Scheppe ab. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Statt an die Leistung und die Chancen anzuknüpfen war beim SVL plötzlich der Wurm drin. In der ersten Halbzeit war man vor allem im Pressing sehr stark und setzte den Gegner immer wieder unter Druck. In der zweiten Halbzeit lief man nicht mehr so geschlossen an und der Gegner war besser im Spiel. In der 67. Spielminute fiel der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich für die Gäste aus Rahrbachtal (Tor durch Färber). Nicht wenige Zuschauer des SVL hatten sicherlich wieder Sorgen, dass der Schuss nun noch nach hinten losgehen würde. Listerscheid hatte in den letzten Wochen viele enge Spiele in den letzten Minuten noch verloren oder man hatte Punkte gelassen.

Die Sorgen und die Anspannung der Spieler wurden in der 71. Minute beruhigt. Nach schönem Querpass von Hauchwitz nutzte Khalladi die Chance und drückte den Ball mit rechts über die Linie. Die Erleichterung aller wurde spätestens durch „Kallis“ Urschrei beim Jubel deutlich. Es ergaben sich weitere Möglichkeiten, z.B. durch den eingewechselten Dennis Müller, die jedoch liegen gelassen wurden. So blieb es bei einem knappen aber vor allem aufgrund der erste 35-40 Minuten verdienten Heimsieg für den SVL. Nach dem Sieg hieß es erst einmal für alle durchpusten. In den nächsten Wochen warten schwierige Aufgaben und man hat zudem am 11.11. spielfrei, sodass man sich etwas Luft nach unten verschaffen konnte.

 

 

Erzielte das wichtige 1:0 per Kopf- Sven Stump