Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

SVL gewinnt 3:1 in Hillmicke

26.09.2017

Der SV Listerscheid gewann am letzten Sonntag mit einem erneut dezimierten Kader verdient 3:1 in Hillmicke. Damit holte das Team aus dem Ihnetal sieben Punkte aus den letzten drei Spielen und scheint nun endlich angekommen in der neuen Saison.

Vor der Partie setzte das Team von Eugen und Henna auf die Formation aus dem Auswärtsspiel bei Türk Attendorn. Man begann mit einer 3-5-2 Grundordnung, da „Lupo“ Köster (verletzt und im Urlaub), „Mattu“ Kusch (verhindert) und Matz Teipel (langzeitverletzt) drei Innenverteidiger nicht zur Verfügung standen. Der SVL beklagte neben den drei angesprochenen Defensivspezialisten auch eine Menge Ausfälle in der Offensive (Budde, Hauchwitz, Mitrovic und Müller).

Wie so oft in der Saison durfte man zunächst einem Rückstand hinterherlaufen und erneut war es ein krasser individueller Fehler, der zum 0:1 führte. Beusen rannte nach dem angesprochenen Fehler allein auf „Eugen“ zu und vollendete zum 1:0 für den Gastgeber. Der SVL kam in der Folgezeit nur schleppend in die Partie. Vor allem spielerisch wollte wenig gelingen, sodass man über den Kampf ins Spiel finden musste. Der SVL belohnte sich dafür in der 19. Spielminute. Nach schöner Flanke aus dem Halbfeld durch Christopher „Peppi“ Zeppenfeld verlängerte Alexander „Kalli“ Khalladi die Hereingabe perfekt mit dem Kopf über den Keeper ins lange Eck. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes, von Fouls und Zweikämpfen bestimmtes, schwaches Kreisligaspiel. Dem Gast spielte in die Karten, dass sich der Gastgeber aus Hillmicke selbst schwächte. In der 32. Minute wurde Sven Stump hart angegangen und der Schiedsrichter spielte bereits bei diesem Foul mit dem Gedanken, dem Spieler die rote Karte zu geben. Er beließ es bei einer gelben Karte, welche jedoch Folgen haben sollte. Der gleiche Spieler begann eine Minute später abseits des Balles erneut ein Foul und bekam zu Recht die Ampelkarte.

In der zweiten Halbzeit konnte der SVL die Überzahl nur bedingt nutzen. Die wenigen Chancen wurden nicht genutzt oder vom Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen. In der 64. Minute startete Benni Boecher in den Strafraum und vollendete zum umjubelten 2:1 Führungstreffer. Erstaunlich war, dass der SVL zu diesem Zeitpunkt ebenfalls nur mit zehn Mann spielte, da Alex Peters draußen behandelt wurde. Vier Minuten später zeigte der Unparteiische erneut die rote Karte. Nach einer Schiedsrichterbeleidigung spielte Hillmicke von nun an nur noch mit neun Spielern. Die personelle Überzahl und die sich ergebenen Räume konnte der SVL nicht in Tore ummünzen. Statt geduldig auf die Lücken zu warten, den Gegner müde zu spielen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten, versuchte man es immer wieder mit Chipbällen oder Traumpässen. Hillmicke wurde bis auf einen Schuss ans Außennetz nicht mehr gefährlich. Hutsch setzte mit seinem bereits achten Saisontreffer den für alle Beteiligten erlösenden Schlusspunkt.

Unterm Strich stehen drei verdient eingefahrene Punkte nach einem schlechten Kreisligaspiel. In diesem verletzten sich Alex Peters und unser Trainer „Henna“ Busenius leicht. Bei beiden Spielern gilt es abzuwarten, ob sie schnell ihre Blessuren überwinden können, da am kommenden Donnerstagabend bereits das nächste, vorgezogene Spiel wartet. Zu Gast im Ihnetal ist die Zweitvertretung aus Olpe.

Verlängerte den Ball schön ins lange Eck - Alexander Khalladi