Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

Listerscheid verliert Derby gegen LWL 05

06.09.2017

Der Fehlstart ist perfekt. Der SV Listerscheid verliert am 4. Spieltag das heiß ersehnte Derby gegen SC LWL 05 knapp mit 2:3. Nach vier Spielen stehen nun nur drei Punkte auf der Habenseite. Wie im letzten Spiel verlor man auch im Heimspiel gegen den Erzrivalen knapp und unnötig. Der Gast aus den Nachbardörfern reiste mit einem üppig besetzten Kader an. Dem SVL standen erneut nur 13 mehr oder weniger fitte Spieler zur Verfügung.

Die erste Halbzeit war eine zerfahrene Angelegenheit. Beide Mannschaften konnten wenig durch spielerische Mittel glänzen. Stattdessen war das Spiel von Zweikämpfen und einem Mittelfeldgeplänkel geprägt. Keine der beiden Mannschaften erspielte sich ernsthafte Chancen oder ein Übergewicht. Der SVL verpennte die letzten Minuten der ersten Halbzeit und wurde eiskalt bestraft. In der 43. Minute brachte Tobias Rauterkus den Gast in Führung. Er brauchte den Ball nahezu freistehend nur noch ins Tor einschieben. LWL 05 gelang in der folgenden Minute der Doppelschlag. Nach katastrophalem Ballverlust in der Abwehr war es Dennis Sonntag, der freistehend vor dem Torwart der Listerscheider auftauchte und den Ball zum 2:0 mit der Picke versenken konnte.

Wie im letzten Spiel kam der SVL verändert aus der Kabine. Es spielte ab der 46. Minute fast nur noch der Gastgeber. LWL wurde in die eigene Hälfte gedrückt und es wurden zahlreiche Chancen erspielt. Der Gast aus den Nachbardörfern blieb vor allem durch Konter gefährlich, da der SVL mehr und mehr hinten offen machen musste.

In der 59. Spielminute hob Hauchwitz einen Freistoß aus gut 20 Metern über die Mauer in die Maschen. Ein Freistoß von Florian Budde schoss am Anschluss knapp über das Kreuzeck. Nach einer schönen Flanke hatte Alexander Khalladi eine große Kopfballchance. Er setzte den Ball jedoch knapp über die Latte.

In der 76. Minute war es erneut Hauchwitz, der eine Flanke verwehrten konnte. Er flog mit dem nötigen Willen in die Hereingabe und traf zum umjubelten Ausgleich. LWL gab das Spiel komplett aus der Hand und der SVL war nah dran, die Partie komplett zu drehen.

Es kam jedoch leider anders. Nach einer Ecke kam Kolks freistehend im Fünfmeterraum zum Kopfball und netzte den Ball ein. Der Gast bestrafte in dieser Situation die naive Verteidigung des Eckballs. In den letzten Minuten versuchte Listerscheid nochmal alles und warf Mann und Maus nach vorne, sodass sich Räume für Konter ergaben. Beide Mannschaften kamen jedoch zu keinen weiteren ernsthaften Möglichkeiten, sodass der Gast die drei Punkte mitnahm.

Es bleibt zu offen, dass sich in der kommenden Woche verletzte Spieler zurückmelden. Dem SVL fehlten in dem/ den letzten Spiel/en mit Mitrovic, Belegu, Hutsch, Teipel, Köster, Kaufhold und Peters zahlreiche Stammspieler. Nach dem Heimspiel gegen LWL 05 reihte sich Khalladi in die Verletztenliste ein.

Am kommenden Sonntag darf man zum Aufstiegsfavoriten Türk Attendorn reisen. Dann kann das Trainerteam Arndt/Busenius hoffentlich auf einen größeren Kader zurückgreifen. Aufgrund der Personalsituation und des Fehlstarts geht man als klarer Außenseiter in die Partie.

Doppeltorschütze im "Derby" - Dominik Hauchwitz

Aufstellung SVL

Arndt, Zeppenfeld, Stump, Peters, Budde, Kusch, Busenius, Böcher, Khalladi (58. Müller), Kubiak, Hauchwitz (77. Fernholz)