Sie befinden sich hier: SV Listerscheid » Allgemein

SVL 1.Mannschaft

Listerscheid gewinnt furios beim Aufstiegsfavoriten Türk Attendorn

15.09.2017

Der SVL bestätigt seinen Ruf als Favoritenschreck. Auch in dieser Saison konnte man einem, wenn nicht dem Topfavoriten, als erstes ein Bein stellen. Am 5. Spieltag gewann man 4:1 beim benachbarten Verein Türk Attendorn mit einer erneut stark ersatzgeschwächten Elf. Vor dem Anpfiff standen dem Trainerteam Arndt/Busenius gerade einmal 12 Spieler zur Verfügung. Zum Glück reisten während des Spiels mit Stump und Kusch noch zwei weitere Spieler verspätet an.

Vor dem Anpfiff stellte das Trainerteam (auch und vor allem verletzungsbedingt) um. Statt im gewohnten System spielte der SVL in dem schweren Auswärtsspiel mit einer Dreierabwehrkette und fünf Mittelfeldspielern. Vorne sollten Müller und Khalladi für Entlastung und Gefahr sorgen, was sich mit Verlauf des Spiels als bewahrheitet zeigen sollte.

Das Spiel begann sehr suboptimal. Bereits in der 3. Spielminute verwandelte Baser einen direkten Freistoß aus gut 20 Metern mit dem Vollspann. Der SVL zeigte sich geschockt und kam auch in den folgenden Minuten nicht wirklich in die Partie. Ab der 15. Minute nahm auch der Gast aus dem Tal endlich am Spiel teil. Auf beiden Seiten kamen die Mannschaften zu ihren Möglichkeiten.

In der 19. Spielminute brachte eine schöne Kombination den Ausgleich. Der Ball lief über mehrere Station durch das Mittelfeld, bis Hauchwitz Khalladi in der Mitte bediente, der den Ball direkt nahm und den Ausgleich für seine Farben schoss. Spätestens ab dem 1:1 war es ein starkes Auswärtsspiel des SVL.

Nach der Halbzeit blieb der SVL dran. Neben einer starken kämpferischen Leistung überzeugte das Arndt/Busenius Team auch durch schöne Kombinationen über das Mittelfeld. Es wurden immer wieder die agilen und laufstarken Außenspieler Peters und Hauchwitz gesucht, die dann gefährliche Aktionen initiierten. In der 55. Minute war es Peters, der einen langen Ball erlief und die Kugel am herausstürmenden Keeper vorbeilegte. Bei dieser Aktion foulte der Torwart des Gastgebers unsere Nummer 8 und der Schiedsrichter gab den berechtigten Foulelfmeter. Hutsch blieb gewohnt cool und verwandelte sicher.

Türk Attendorn rannte an, ohne sich jedoch große Möglichkeiten zu erspielen. Der SVL verteidigte leidenschaftlich und gewann im letzten Drittel die entscheidenden Zweikämpfe. Vorne wurde man immer wieder gefährlich, da der Gastgeber hinten mehr Risiko ging und sich automatisch Räume ergaben. In der 70. Minute flankte Hauchwitz punktgenau auf Müller, der den Ball im Strafraum annahm und am Torwart vorbei in die Maschen schieben konnte.

In den letzten 20 Minuten warfen sich die Jungs aus dem Tal in jeden Ball und jeden Zweikampf. Mattu Kusch klärte per Kopf vor der Linie, die Dreierkette um unseren Trainer Henna Busenius machte es dem spielstarken Gegner mit seinen gefährlichen Angreifern sehr schwer. Türk Attendorn hatte einige Torschüsse, die jedoch weit am Tor vorbei oder über den Kasten des SVL flogen.

Den Schlusspunkt setzte Budde mit dem Abpfiff. Peters setzte sich erneut gut über rechts durch und verzögerte seine Hereingabe, bis sich Hutsch und Budde in der Mitte freigelaufen hatten. Budde rauschte von hinten heran und belohnte seine starke Leistung mit dem 4:1. Insgesamt darf man allen Spielern ein Kompliment machen für die taktisch und kämpferisch überzeugende Vorstellung.

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr trifft der SVL zu Hause auf die neu zusammengestellte Spielgemeinschaft Lütringhausen/ Oberveischede/ Kleusheim. Wir sehen uns...

Starke Leistung und im Zweikampf kaum zu überwinden - Hendrik "Henna" Busenius

 

Aufstellung SVL

Arndt, Zeppenfeld, Hutsch, Peters (73. Kusch), Budde, Müller (40. Stump), Belegu, Busenius, Khalladi, Kubiak, Hauchwitz